Hähnchenschnitzel nach Kyiver Art

Hähnchenschnitzel nach Kyiver Art

Um die Entstehung dieses Gerichts ranken sich mehrere Legenden. Französische Köche behaupten, dass das Gericht aus der französischen Küche kommt und man ursprünglich das Hähnchenfleisch samt Butter geklopft hat. Amerikanische Köche behaupten dagegen, dass es ihre Erfindung ist. Eine weitere Legende besagt, dass dieses Gericht anlässlich der Begrüßung der aus Deutschland rückkehrenden ukrainischen Delegation kreiert wurde. Unabhängig von diesen historischen Streitigkeiten ist es ein beliebtes Rezept mit einigen Variationen und Ergänzungen in jedem ukrainischen Haushalt.

Ich möchte Ihnen mein eigenes Rezept vorstellen – „Мої котлети по Київські”.

Zutaten für 4 Portionen 4 Hähnchenbrustfilets
1 EL Frischkäse
Salz
Mehl
Paniermehl
1 Ei
1 TL Butter
Sonnenblumenöl
Rotes Curry (Pulver) oder Sambal Oelek
1/2 Zitrone

Hähnchenbrustfilets mit dem Messer längst halbieren. Fleisch dünn klopfen und salzen. Auf die Mitte der Filets jeweils 1/2 TL Frischkäse geben und die Filets einrollen. Für die Panade kommt jede Zutat in eine separate Schüssel oder auf einen nicht zu kleinen Teller. Das Ei wird mit einer Gabel verquirlt, so dass sich Eiweiß und Eigelb vermischen. Das Ei mit rotem Curry oder Sambal Oelek würzen. Die erste Panadenschicht besteht aus Mehl, ihr folgt das Ei. Das Fleisch mehrmals im Ei umdrehen. Auf dem letzten Teller mit dem Paniermehl werden die Filets wieder von allen Seiten gründlich gedreht. Damit die Brösel noch besser haften und der Frischkäse nicht herausfließt, kann ruhig mit der Hand ein bisschen aufgedrückt werden. In einer Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun anbraten. Butter in die Pfanne zugeben und weitere 2 Min. braten. Schnitzel auf ein Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C noch weitere 10-12 Min. garen. Serviervorschlag: Beliebte Beilage zu Hähnchenschnitzel nach Kyiver Art sind Bratkartoffeln mit Blattsalat. Bratkartoffeln: Pellkartoffeln kochen, abkühlen lassen, vierteln und in einer vorgeheizten Pfanne mit etwas Pflanzenöl braten. Salat: Blattsalat waschen sowie mit Essig, Sonnenblumenöl und Salz anmachen.



Anrufen